OpenShot 2.0

Deutschsprachiges Forum

OpenShot 2.0

Postby Oluja » Thu Oct 16, 2014 10:36 am

Hallo Leute,

weiß zufällig jemand was mit OpenShot 2.0 los ist? Keine aktuellen Infos auf der Homepage, Facebook oder hier im Forum.

Hat Jonathan im Moment Problem das er nichts mehr schreibt?

Selbst wenn die Entwicklung noch ein ganzes Jahr dauern würde, gehören die Interessierten wenigstens auf Stadn gehalten.
So ist es doch etwas daneben wie es egarde abläuft.

Gruß, Oluja!
User avatar
Oluja
New member
 
Posts: 22
Joined: Wed Dec 16, 2009 6:01 pm

Re: OpenShot 2.0

Postby XXLRay » Thu Oct 16, 2014 1:02 pm

Soweit ich weiß gibt es keine neuen Probleme neben denen, die schon auf der Homepage erwähnt werden. Es dauert halt so lang wie es dauert. Dass nicht jeden Tag Updates kommen nehme ich als Zeichen, dass hart an der neuen Version gearbeitet wird.
XXLRay
OpenShot Veteran
 
Posts: 1070
Joined: Fri Jul 06, 2012 4:10 pm

Re: OpenShot 2.0

Postby Oluja » Fri Nov 28, 2014 6:08 pm

Hoffentlich nimmt sich Jonathan für OpenShot 2 noch mehr Zeit. Hauptsache es wird so richtig gut.

Mittlerweile schneide ich mein Zeug am Mac. Ist wesentlich komfortabler und man ist um einiges produktiver. Lieber etwas bezahlen und Updates bekommen als weiterhin sowas.
User avatar
Oluja
New member
 
Posts: 22
Joined: Wed Dec 16, 2009 6:01 pm

Re: OpenShot 2.0

Postby Testa777 » Tue Dec 30, 2014 5:32 pm

Auf launchpad gibt es zumindest einige Infos von einem der Entwickler zum aktuellen Status der Version 2.0 von Openshot:

Yes we know, the stuff has been highest than we have planned. Openshot QT has been completely re-designed with all this news technologies that we have used for the best utilisation of the project that we have never had.

We are now near the beta but we are delayed by Jonathan who have some enormous private problems.

BTW a big update for libopenshot and openshot qt were ((last post on G+ done by Jonathan)) and are still planned .

Thanks you to support us and to be patient.

Olivier.


Link: https://answers.launchpad.net/openshot/+question/259546

Nur eine Minute für zwei, drei Zeilen um zumindest eine kurze Info zu geben wäre in der Tat nicht verkehrt gewesen und sollte auch nicht zuviel verlangt sein. Immerhin wurden von den Anwendern/Fans/Community viele tausende Dollars aufgebracht um ein Openshot 2.0 zu ermöglichen. Zumindest scheint es voranzugehen und das Project wurde auch noch nicht aufgegeben (wie ich schon mehr und befürchtet hatte)...

Openshot 1.4.3 habe ich mittlerweile von meinen Rechnern entfernt, da es offen gesagt nur noch ein einziges Ärgernis für mich geworden ist. Hoffe daher sehr auf eine bessere und vor allem deutlich stabilere 2.0. Wollte vor wenigen Wochen ein kleines Video von meinem letzten Italien-Urlaub damit erstellen - nichts kompliziertes. Ein paar Titel, ein paar Diashows, einige kleinere Videos und ab damit auf DVD und fertig. Aber unter Fedora 21 und einem aktuellen Sabayon (jeweils mit dem MLT-Framework 0.9.2) habe ich mit Openshot 1.4.3 nur haufenweise Abstürze erlebt. Bei jeder erdenklichen Gelegenheit hat sich das Programm sang- und klanglos verabschiedet. Drei, vier Bearbeitungsschritte - crash. Das macht so wirklich keinen Spaß mehr und mutet wie übelste Alpha-Software an. Sorry, das so sagen zu müssen aber Openshot 1.4.3 ist aktuell mit den beiden genannten Distributionen sehr buggy und hochgradig instabil. Das tut der Reputation eines Programmes nicht gut und dann spielt es auch keine Rolle mehr wie übersichtlich das Interface aufgebaut ist usw. Hochgradig nervig war auch das der Schneidebutton häufig nicht funktioniert hat und mehrmals aktiviert werden musste bis er seine Aufgabe erfüllt hat.

Habe das Ganze dann mit Kdenlive 0.9.8 in Angriff genommen (ist weniger intuitiv zu bedienen als Openshot), aber hat die Aufgabe anstandslos gemeistert. Abstürze und Crashes - kein einziger trotz genau demselben Framework. Insofern bin ich auch nicht ganz überzeugt davon die Abstürze von Openshot überwiegend der lib zuzuschreiben. Bei Kdenlive und sogar Flowblade klappt es ja auch deutlich besser und es würde mich freuen wenn die 2.0 (wenn sie mal stable erreicht) in Sachen Stabilität mithalten könnte.
Testa777
New member
 
Posts: 5
Joined: Wed Dec 10, 2014 12:44 pm

Re: OpenShot 2.0

Postby Oluja » Fri Jan 16, 2015 11:59 am

Testa777 wrote:Auf launchpad gibt es zumindest einige Infos von einem der Entwickler zum aktuellen Status der Version 2.0 von Openshot:

Yes we know, the stuff has been highest than we have planned. Openshot QT has been completely re-designed with all this news technologies that we have used for the best utilisation of the project that we have never had.

We are now near the beta but we are delayed by Jonathan who have some enormous private problems.

BTW a big update for libopenshot and openshot qt were ((last post on G+ done by Jonathan)) and are still planned .

Thanks you to support us and to be patient.

Olivier.


Link: https://answers.launchpad.net/openshot/+question/259546

Nur eine Minute für zwei, drei Zeilen um zumindest eine kurze Info zu geben wäre in der Tat nicht verkehrt gewesen und sollte auch nicht zuviel verlangt sein. Immerhin wurden von den Anwendern/Fans/Community viele tausende Dollars aufgebracht um ein Openshot 2.0 zu ermöglichen. Zumindest scheint es voranzugehen und das Project wurde auch noch nicht aufgegeben (wie ich schon mehr und befürchtet hatte)...

Openshot 1.4.3 habe ich mittlerweile von meinen Rechnern entfernt, da es offen gesagt nur noch ein einziges Ärgernis für mich geworden ist. Hoffe daher sehr auf eine bessere und vor allem deutlich stabilere 2.0. Wollte vor wenigen Wochen ein kleines Video von meinem letzten Italien-Urlaub damit erstellen - nichts kompliziertes. Ein paar Titel, ein paar Diashows, einige kleinere Videos und ab damit auf DVD und fertig. Aber unter Fedora 21 und einem aktuellen Sabayon (jeweils mit dem MLT-Framework 0.9.2) habe ich mit Openshot 1.4.3 nur haufenweise Abstürze erlebt. Bei jeder erdenklichen Gelegenheit hat sich das Programm sang- und klanglos verabschiedet. Drei, vier Bearbeitungsschritte - crash. Das macht so wirklich keinen Spaß mehr und mutet wie übelste Alpha-Software an. Sorry, das so sagen zu müssen aber Openshot 1.4.3 ist aktuell mit den beiden genannten Distributionen sehr buggy und hochgradig instabil. Das tut der Reputation eines Programmes nicht gut und dann spielt es auch keine Rolle mehr wie übersichtlich das Interface aufgebaut ist usw. Hochgradig nervig war auch das der Schneidebutton häufig nicht funktioniert hat und mehrmals aktiviert werden musste bis er seine Aufgabe erfüllt hat.

Habe das Ganze dann mit Kdenlive 0.9.8 in Angriff genommen (ist weniger intuitiv zu bedienen als Openshot), aber hat die Aufgabe anstandslos gemeistert. Abstürze und Crashes - kein einziger trotz genau demselben Framework. Insofern bin ich auch nicht ganz überzeugt davon die Abstürze von Openshot überwiegend der lib zuzuschreiben. Bei Kdenlive und sogar Flowblade klappt es ja auch deutlich besser und es würde mich freuen wenn die 2.0 (wenn sie mal stable erreicht) in Sachen Stabilität mithalten könnte.


Leider muss ich dir hier vollkommen Recht geben. Mit dem aktuell erhältlichen openshot was zu schneiden erinnert im Moment doch stark an ein Glücksspiel. Openshot stürtzt immer wieder ab und es macht wirklich keinen Spaß damit zu arbeiten. Ganz zu schweigen von der Produktivität die dann stark verzögert wird.
Trotzdem warte ich, und vermutlich viele andere auch, sehnsüchtig auf die Version 2.
Ob ich dann jemals wieder Openshot verwenden werde weiß ich nicht, da ich mich inzwischen am Mac sher gut eingearbeitet habe und dort sehr produktiv meine Schnitte bearbeiten kann.

Ich befürchte das sich der Start von Openshot 2 nach wie vor stark vezögern wird. Aber abwarten und Tee trinken.

Gruß, Oluja!
User avatar
Oluja
New member
 
Posts: 22
Joined: Wed Dec 16, 2009 6:01 pm

Re: OpenShot 2.0

Postby Testa777 » Sun Jan 25, 2015 12:21 pm

Oluja wrote:Ich befürchte das sich der Start von Openshot 2 nach wie vor stark vezögern wird. Aber abwarten und Tee trinken.


Tja, offen gesagt fällt es mir mittlerweile schon schwer überhaupt daran zu glauben das es irgendwann noch eine Version 2.0 von Openshot geben wird...

Es geht nun auch der Jänner dem Ende zu und nach wie vor hat der Projektleiter/Hauptentwickler seit Monaten nichts von sich oder dem aktuellen Status der Entwicklung hören lassen. Ankündigungen denen dann anstelle von Taten nur Stille folgte und dementsprechend macht sich auf der Kickstarter-Webseite von Openshot 2.0 schon einiger Unmut breit:

https://www.kickstarter.com/projects/421164014/openshot-video-editor-for-windows-mac-and-linux/comments

Ich weiß an sich nur wenig über Softwareentwicklung, aber das sich Erscheinungstermine häufig verzögern und nicht eingehalten werden können ist ja nichts neues. Die Beta von Openshot 2.0 war ja schon mal für Dezember 2013 angekündigt, seitdem ist ein weiteres Jahr vergangen und abgesehen von der libopenshot (die es zumindest in die Paketquellen der meisten Distributionen geschafft hat) und einigen Blogartikeln gibt es eigentlich wenig sagen wir mal "verwertbares". Bei libopenshot ist die Weiterentwicklung scheinbar auch seit Monaten "eingeschlafen" und sonst hat es bislang kein anderer Programmcode der 2.0 überhaupt an die Öffentlichkeit geschafft...

Ok, Softwareprojekte werden aufgegeben, das kommt sehr häufig vor. Aus Zeitgründen, weil sie sich nicht wie gewünscht realisieren lassen, weil die Entwickler das Interesse daran verlieren – was auch immer die Ursache sein mag. Großteils wird diese Software den Anwendern unentgeltlich und kostenfrei zur Verfügung gestellt Hie kann man nur immer wieder ein ganz großes Danke an diejenigen aussprechen die großartige Software erschaffen und dafür nicht nur nicht bezahlt werden, sondern zumeist auch noch hunderte oder gar tausende Stunden ihrer Freizeit dafür opfern. Ich habe so die Befürchtung das der Großteil der Anwender dies nicht ansatzweise zu schätzen weiß...

Im Falle von Openshot 2.0 sieht die Sache durch die Kickstarter-Kampagne (bei der immerhin 45000 US-Dollars aufgebracht wurden) etwas anders aus. Nach meiner Meinung nach sollte Jonathan Thomas sich nun endlich mal zu Wort melden und sagen was Sache und der aktuelle Status ist. Private Probleme hin oder her, es wäre imho höchste Zeit und ein paar Minuten für eine kurze Info wären nun doch das Mindeste. In dieser Form ist das von seiner Seite einfach kein akzeptables Verhalten. Er schadet nicht nur sich selbst und seinem eigenem Ansehen, sondern macht es so auch anderen/zukünftigen Projekten unnötig schwer, die sich vielleicht ebenfalls durch crowdfunding/Kickstarter finanzieren wollen. 45000 Dollars war ein gewaltiger Vertrauensvorschuss und sich dann im Gegenzug nicht mal mehr zu Wort zu melden – tut mir leid, aber für meine Begriffe kann ich das nur noch als sehr schäbig definieren.

I must say that I'm pretty disappointed. Granted, sometimes bad thing happens in life, and I perfectly understand if something terrible has happened that prevents you from working with this.
But that does not give you an excuse to be completely silent for months. You would be excused if you, for some reason, can't use a computer.
We have not heard a word from you in three months now. You asked for $20000 and we gave you $45000. Everyone knows that it's a risk to back projects this way. If you simply can't continue, then that's the way it is.
But you OWE us an update soon. If not for telling us a new date or something, then to say that you quit. Actually, that's the least you can do to the 1,463 people who GAVE you $45000. You don't have to tell us personal details, but you DO need to tell us the current status.
Sorry for being harsh, but this is simply not acceptable.


Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen und es wäre an der Zeit endlich mal Klarheit zu schaffen. Die 1.4.4 hat es immerhin noch zu einer Alpha-Version gebracht und die 1.4.5 nur zu einem git-eintrag. Mit der 1.4.3 lässt sich zumindest aktuell bei etwas umfangreicheren Projekten kaum noch sinnvoll arbeiten – Openshot stürzt dann dermaßen häufig ab und es für mich einfach keinen Sinn mehr macht es zu verwenden. Da werden seit vielen Jahren nun dieselben Bugs und Fehler mitgeschleppt und um die kümmert sich anscheind auch niemand mehr. Die 2.0 könnte auch die Lösung dafür sein, aber viel Hoffnung habe ich offen gesagt nicht mehr für ein Openshot 2.0. Die Sache beginnt zudem einen bitteren Beigeschmack zu bekommen und hat meine Sympathie mittlerweile verloren. Mit Flowblade und Kdenlive gibt es gute Alternativen, die zudem noch stabil sind und deutlich mehr Leistungsumfang als die 1.4.3 bieten. Sehr schade, denn Openshot 2.0 hätte ein Vorzeigebeispiel für Opensource-Software werden können. Vielleicht wird es das auch noch, aber so recht glauben mag ich verständlicherweise nicht mehr dran...
Testa777
New member
 
Posts: 5
Joined: Wed Dec 10, 2014 12:44 pm

Re: OpenShot 2.0

Postby Oluja » Thu Feb 19, 2015 8:34 am

Es gibt ein Update von Openshot. Scheinbar geht wieder was voran, bzw Jonathan arbeitet wieder am Projekt.
Man kann also gute Dinge sein,

Allerdings heißt das, meiner Meinung nach, noch gar nichts. Wenn man bedenkt das über ein Jahr nach dem Release Datum ein Info-Update raus kommt und eine Release noch in weiter Ferne liegt, dann kann man schwer hoffen.

Auch wenn ich das Projekt um Openshot und Jonathan sehr unterstütze, ist das wieder mal mehr ein Grund, in bestimmten Bereichen, Open Source nicht zu verwenden.
User avatar
Oluja
New member
 
Posts: 22
Joined: Wed Dec 16, 2009 6:01 pm

Re: OpenShot 2.0

Postby XXLRay » Fri Feb 20, 2015 9:50 am

Naja ist ja nicht so, dass bei sogenannten "professionellen" Projekten keine Veröffentlichungen verschoben oder das fertige Produkt bugfrei ist.
XXLRay
OpenShot Veteran
 
Posts: 1070
Joined: Fri Jul 06, 2012 4:10 pm


Return to Deutsch

Who is online

Users browsing this forum: No registered users

cron